Werkzeuge

Die richtigen Werkzeuge für jede Gelegenheit

Unterschiedliche Werkzeuge finden sich beinahe in jedem Haushalt. Ob elektrisch oder nicht, das richtige Werkzeug für die eigenen Ansprüche zu finden ist nicht immer leicht und erfordert ein gewisses Grundwissen über die Eigenheiten der einzelnen Geräte. Wer sich im Vorfeld gut informiert, hat es beim Kauf von Schraubenzieher, Akkubohrer, Bohrschrauber und Feile leichter und kann sich schnell auf eigene Heimwerker-Projekte konzentrieren.

Die grundlegendsten Geräte für den Heimwerker-Alltag

Baumarkt

Zu den wichtigsten und in beinahe jedem Haushalt zu findenden Werkzeugen gehört der Schraubendreher, oder auch Schraubenzieher genannt. Ob zum Zusammenbauen von Möbeln oder zum Befestigen und Lösen von Schrauben aller Art ist er aus keinem Werkzeug-Koffer wegzudenken. Praktisch sind hier vor allem solche Schraubenzieher, die gleichzeitig, je nach verwendeter Seite, Schlitz- oder Kreuz-Schrauben bedienen können. Beim Kauf ist vor allem auf die erforderliche Größe des Schraubers zu achten, die selbstverständlich in die zu drehenden Schraubenköpfe passen muss. Im Zweifelsfall und bei Sondergrößen der Schrauben bietet es sich an die Schraube mit in den Baumarkt zu nehmen, um dort das geeignete Werkzeug zu finden.

Werkzeuge
1/1

Unterschiedliche Werkzeuge finden sich beinahe in jedem Haushalt.

Ebenso unerlässlich unter der Vielzahl der Werkzeuge ist der Akkuschrauber. Drehmoment und maximale Leerlaufdrehzahl, also der Anzahl der Umdrehungen pro Minute, sind hier mit die wichtigsten Kennzahlen. Beim Kauf sollte allerdings in erster Linie auf den geplanten Einsatz des Gerätes geachtet werden. Wer in schwer zugänglichen Ecken des Hauses unterwegs ist, ist mit einem leichten und kleinen Gerät bestens bedient. Geringe Größe und leichtes Gewicht gehen allerdings häufig auf Kosten der Leistung, die allerdings für größere Projekte, die auch das ein oder andere Bohrloch in der Wand erfordern, unerlässlich ist. Ein guter Kompromiss ist hier gefragt. Unabhängig vom Einsatzort jedoch ist der Akku und die verwendete Akku-Technik sehr wichtig. Li-Ionen-Akkus gehören hier zum Standard und bieten den Vorteil, dass sie auch über längere Zeiträume der Nicht-Benutzung kaum an Ladung verlieren. Einige Hersteller bieten zudem günstige Ersatz-Akkus an, die für längere Einsätze besonders praktisch sind.

Mit einer elektrischen Stichsäge wird das Arsenal der Werkzeuge beinahe komplett. Sie hilft dem begnadeten Heimwerker beim Zerkleinern, Durchtrennen und Anpassen verschiedener Materialien, wie Holz oder Metall. Wichtig beim Kauf zu Bedenken ist hier die mögliche Stichtiefe der Säge und das verfügbare Zubehör, vor allen Dingen die unterschiedlichen Sägeblätter. Für den längeren Gebrauch sind besonders Geräte gefordert, die geringe Vibrationen an den Nutzer abgeben und präzise Sägen können, ohne dass die Arbeit häufig zum Nachjustieren unterbrochen werden muss. Vor dem Kauf sollte man sich also genau über die eigenen Anforderungen an die gewünschten Werkzeuge Gedanken machen!

Mehr zum Thema