Nageleisen

Alleskönner für das Herauslösen von Nägeln

Nicht nur auf Baustellen, auch im Hobbybereich und im Haushalt kommt es immer wieder vor, dass Nägel mühsam entfernt werden müssen. Einen ordentlich versenkten Nagel zu fassen zu bekommen, ist ohne Nageleisen jedoch schwierig. Deshalb zählt dieses Werkzeug zu denen, die in keiner Werkzeugkammer fehlen dürfen. Es ist auch unter den Namen Kuhfuß oder Geißfuß bekannt und in verschiedenen Größen erhältlich. Je nachdem, wo es zum Einsatz kommt, beträgt die Länge 10 bis zu 100 cm.

Entscheidend ist die Größe der Nägel. Aus diesem Grund kann es sich empfehlen, mehrere Nageleisen anzuschaffen. Ein solcher Kuhfuß ist wie ein Bogen geformt und verläuft im unteren Bereich in einem 90°C Winkel. Zum Ende ist das Eisen abgeflacht und weist eine Einkerbung auf.

Richtiger Umgang mit Kuhfuß wichtig

Baumarkt

Der Profi weiß das Werkzeug zu handeln, dem Hobbybastler können Fehler unterlaufen. Wird der Nagel nicht gerade aus dem Holz gezogen, kann das Material Schaden nehmen. Das hat bei empfindlichen Hölzern eine Wertminderung zur Folge. Ist überhaupt nur wenig Platz für den Nagel vorhanden, kann ein falsch gesetzter Nagel ein exaktes Arbeiten deutlich erschweren. Deshalb ist es besonders wichtig, den Nagel so materialschonend wie möglich zu entfernen. Dazu muss das Nageleisen so angesetzt werden, dass der Nagelstift in der Einkerbung des Eisens liegt. Der Kopf liegt oben auf der Klinge. So wird der Nagel mittels Hebelwirkung herausgezogen, ohne dass sich das Nagelloch vergrößert.

Das praktische Hilfsmittel für sorgfältiges Arbeiten

Alternativ zum Nageleisen, greifen vor allem Hobbybastler gerne zur Zange. Je nach Nagelgröße ist das Herausziehen damit allerdings deutlich schwieriger. Durch den kurzen Weg bei einer Zange verbiegt sich der Nagel und muss zur sparsamen Wiederverwendung erst wieder gerade geklopft werden, was nie zu 100% gelingt. Die Gefahr, dass ein zweites Mal vernagelt wird, steigt. Auch deshalb ist das Nageleisendie bessere Wahl. Für Schrauben ist der Kuhfuß weniger geeignet. Hier ist der Griff zum Schraubenzieher die bessere Entscheidung. Alternativ bietet der Baumarkt auch entsprechendes Elektrowerkzeug.

Mehr zum Thema