Locheisen

Das passende Werkzeug für richtiges Heraustrennen

Das Locheisen ist unverzichtbar, um geformtes Material aus einem Werkzeug heraus zu trennen. Dabei kommt das Scherverfahren zur Anwendung. Damit der Vorgang problemlos durchführbar ist, hat das Werkzeug einen kurzen Hohlzylinder. Um eine entsprechende Belastbarkeit zu gewährleisten, ist dieser Zylinder aus gehärtetem Stahl gefertigt. Oben befindet sich ein Stiel, der für das korrekte Lochen senkrecht auf das zu bearbeitende Werkzeug gestellt wird.

Ein kräftiger Schlag mit dem Hammer genügt und schon kann das Metall, das nach unten deutlich dünner und damit schärfer ist, das Loch stanzen. Bei der Materialwahl gibt es nur wenige Einschränkungen, weshalb es das Lochheisen für Gummi, Leder, Pappe und Papier, aber auch für Holz und Textilien gibt.

Feines Werkzeug für Bastler und Profis

Baumarkt

Durch seine Funktionsweise ist das Locheisen in der Textilbranche besonders wichtig. Aber auch im Hobbybereich und im Büroalltag kann es wertvolle Dienste leisten. Da die Anforderungen damit deutlich voneinander abweichen können, gibt es verschiedene Angebote. Eine sinnvolle Anschaffung für alle Arbeitsbereiche ist sicher das Rundlocheisen. Dieses Werkzeug hat eine Schaft als Schneide, der zylindrisch geformt ist. Was auch immer ausgestanzt wird, es wird seitlich ausgeworfen. Dabei hilft eine entsprechende Aussparung. Ebenso hilfreich ist das Henkellochheisen. Hier ist der Stanzkopf konisch geformt und hat zwei Träger. Die dritte Variante ist das Formlocheisen. Wie sein Name sagt, stanzt es das Material in unterschiedlichen Formen aus, die dann auch rechteckig sein können. Sie sind damit für kreative Bastler besonders gut geeignet. Ein weiteres Werkzeug, das für Heimwerker unverzichtbar ist, ist die Feile. Auch sie gibt es in verschiedenen Ausführungen für den jeweiligen Zweck.

Locheisen
1/1

Durch seine Funktionsweise ist das Locheisen in der Textilbranche besonders wichtig.

Das praktische Werkzeug für präzises Arbeiten

Für das Locheisen gibt es keine Alternative. Kreisförmige oder anders geformte Löcher aus verschiedenen Materialien heraus zu trennen, ist selbst mit einem sehr guten Messer unmöglich. Zudem arbeitet dieses Werkzeug präzise und ist leicht zu bedienen. Auch deshalb ist es in vielen Berufszweigen bekannt und findet nicht nur im Handwerksbereich Verwendung. Mit den leichten Varianten können schon sogar schon Kinder sicher hantieren, wenn auch die schweren Ausführungen eine fachgerechte Bedienung voraussetzen. Für sie ist dann auch ein Hammer notwendig. Für alles zusammen lohnt sich ein Blick in die Baumärkte der Region.

Mehr zum Thema