Klebepistole

Filigranes Arbeiten mit der Heißklebepistole

Klebepistolen sind echte Multifunktionsgeräte. Mit ihnen lassen sich Bauteile aus unterschiedlichsten Materialien kraftschlüssig miteinander verbinden. Neben zahlreichen Anwendungen in der Industrie hat sich die Heißklebepistole auch für den privaten Gebrauch durchgesetzt. Sie kommt vor allem bei filigranen Bastelarbeiten und kleinen Reparaturen im Haushalt zum Einsatz. Verschiedenartige Materialien wie Glas und Metall, bei denen ein mechanisches Zusammenfügen sonst relativ aufwendig ist, lassen sich mit der Klebepistole mühelos verbinden.

Baumarkt

Das Funktionsprinzip der Klebepistole basiert auf einer Erhitzung des Klebstoffs. Nach dem Aufbringen geht dieser beim Abkühlen eine feste Verbindung mit den Bauteilen ein. Materialien mit guter Wärmeleitung verschmelzen aufgrund der Erwärmung besonders schnell. Der Klebstoff wird in Stangen gepresst im Baumarkt angeboten. Diese werden an der Rückseite der Klebepistole eingeführt und im Inneren erhitzt. Als heiße Flüssigkeit wird der Kleber durch eine Düse am vorderen Ende dosiert abgegeben. Mittels eines manuellen oder elektronischen Transportmechanismus werden die Stangen während des Betriebs konstant in Richtung der Düse nachgeführt. Vergleichbar mit einem handlichen Akkuschrauber, funktioniert die Heißklebepistole auch kabellos über einen eingebauten Lithiumionenakku.

Heißklebepistole
1/1

Klebepistolen sind echte Multifunktionsgeräte.

Dekoratives Basteln und kleine Reparaturarbeiten im Alltag

Da sich so gut wie alle Grundstoffe miteinander verkleben lassen, findet die Heißklebepistole häufig bei Bastelarbeiten Verwendung. Von Holz über Kunststoffe und Keramik bis hin zu Textilien und Leder kann praktisch alles dauerhaft verbunden werden. Langweilige Kleidungsstücke lassen sich durch aufgeklebte Accessoires modisch verzieren. Floristen nutzen Klebepistolen zur Herstellung aufwendiger Gestecke. Als durchsichtige Flüssigkeit sind die Klebestellen im Nachhinein nicht mehr sichtbar. Zerbrochene Vasen und Schmuckschalen können ebenfalls wieder zusammengefügten werden.

Neben dem Basteln von dekorativen Gegenständen eignet sich der Heißkleber für kleine Reparaturarbeiten im Haus. Heimwerker nutzen die Klebepistolen beispielsweise zum Befestigen von verlegten Kabeln. Auch für kleinteilige Arbeiten, die Geschick erfordern, kann die Klebepistole ein nützliches Werkzeug sein. Zierleisten, Fußleisten und Wandhaken lassen sich in wenigen Minuten an der Wand befestigen. Allerdings werden beim späteren Entfernen der angebrachten Bauteile Tapeten und anderer Wandbeläge beschädigt. In Mietwohnungen ist das Befestigen mit Nägeln oder Schrauben in manchen Fällen sinnvoller. Auch Bodenbeläge lassen sich mit der Heißklebepistole verlegen. Hier ist jedoch ein besonders ebener Untergrund erforderlich. Für kleine Montagearbeiten und Reparaturen zwischendurch sind Klebepistolen durchaus geeignet. Modellbauer und Bastelfans können ebenfalls von diesem handlichen und einfach zu bedienenden Werkzeug profitieren.

Mehr zum Thema